Junibacken

Die Welt von Astrid Lindgren

Das Museum „Junibacken“ auf der Halbinsel Djurgarden lässt seine kleinen und großen Besucher in die Welt der Bücher von Astrid-Lindgren eintauchen. Ziel des 1996 eröffneten Museum war es, eine interaktive Spielstätte der schwedischen Kinderbuchliteratur zu schaffen, in der sich alle Generationen wiederfinden können. Der Name „Junibacken“ leitet sich von den „Madita“-Büchern von Astrid Lindgren ab und bezeichnet den Gutshof, auf dem Madita aufwächst (in den deutschen Übersetzungen heißt das Gut Birkenlund).

Das Museum besteht aus drei Bereichen:

Pettersson und Findus im Sagotorget
Pettersson und Findus im Sagotorget

Sagotorget

Der „Märchenplatz“ ist der erste Bereich des Museums und den Helden der schwedischen Kinderbuchliteratur gewidmet. Einige der liebevoll gestalteten Darstellungen sind auch in Deutschland äußerst populär, z.B. Petterson und Findus, Mama Muh und die Krähe, Willy Werkel (Mulle Meck) und Willi Wiberg (Alfons Åberg). Kinder dürfen hier spielen, die Dinge anfassen und in die Welt ihrer Lieblingsbücher eintauchen.

EIngang zum Märchenzug
EIngang zum Märchenzug

Sagotåget

Der „Märchenzug“ ist die eigentliche Attraktion von Junibacken und den Geschichten Astrid Lindgrens gewidmet. Dabei werden die Besucher  in kleinen Waggons durch liebevoll in Handarbeit modellierte Welten von Madita, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Karlsson vom Doch und der Brüder Löwenherz gefahren.

Villa Kunterbunt

Villa Kunterbunt

Villa Kunterbunt

Wenn man aus dem Märchenzug aussteigt, erreicht man die Villa Kunterbunt, das Haus von Pippi Langstrumpf.

Eintritt

  • Erwachsene: 159 SEK
  • Kinder (2 – 15 Jahre): 139 SEK
  • Kinder unter 2 Jahren: frei

Adresse

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here