Der Stadtteil Vasastan

Vasastan ist ein Stadteil im Zentrum von Stockholm und Teil des Stadtbezirkes Norrmalm. Seinen Namen erhielt der Stadteil von der nach Vasastan führenden Straße Vasagatan. Diese wurde nach der Brücke Vasabron benannnt, welche ihren Namen wiederum von der Statue Gustav Vasas erhielt, die vor dem Riddarhuset in der Altstadt (gamla stan) steht.

Südlich (zum Stadtteil Norrmalm hin) wird Vasastan durch die Tegnergatan begrenzt, nach Norden (zur Gemeinde Solna hin) durch den See Brunsviken, nach Westen (zum Stadteil Kungsholmen hin) durch den Mälaren und östlich (zum Stadteil Östermalm) durch die Birger Jarlsgatan.

Anreise

Nach Vasastan gelangt man vom Zentrum (T-Centralen) am einfachsten zu Fuß, indem man der Drottninggatan oder dem Sveavägen nach Norden hin folgt. Nach etwa einem km überquert man die Tegnérgatan und befindet sich nun im Stadteil Vasastan. Der Stadteil verfügt  zudem über drei U-Bahn-Stationen (Rådmansgatan, Odenplan und S:t Eriksplan) und eine Pendeltåg-Haltestelle (Karlberg).

Observatorielunden und Sveavägen

Folgt man der Drottninggatan nach Nordwesten, erreicht man einen ruhigen, deutlich höher gelegenen Park, den Observatorielunden. Hier befindet sich das von Carl Harleman erbaute Observatorium sowie (etwas unterhalb)  die architektonisch beeindruckende Stadtbibliothek, an der Kreuzung von Odengatan und Sveavägen.

Kirchen

  • Gustav Vasa Kirche
  • Stefanskirche