Roslagsbanan

Roslagsbanan nördlich von Rydbo

Die Roslagsbanan ist eine schmalspurige Stadtbahn, welche das Zentrum Stockholms mit den nordöstlichen Vororten verbindet.

Beginn und wichtigste Haltestelle ist Stockholms Ostbahnhof “Östra Station”, von wo auch ein direktes Umsteigen in die rote Linie der Stockholmer U-Bahn (Station Tekniska Högskolan) und zu zahlreichen Buslinien, u.a. nach Vaxholm und Norrtälje möglich ist. Im April 2017 wurde beschlossen, die Roslagsbanan von der Haltestelle Universität über einen neuen Tunnel bis T-Centralen zu verlängern.

Das Streckennetz umfasst aktuell drei Linien:

Die Linie nach Kårsta wurde bereits 1885 eröffnet. Auf 42 km hält der Zug an 18 Haltestellen:

Stockholms östra – Universitetet – Frescati – Stocksund – Mörby – Djursholms Ösby – Bråvallavägen – Djursholms Ekeby – Enebyberg – Roslags Näsby – Tibble – Ensta – Visinge – Täby kyrkby – Kragstalund – Bällsta – Vallentuna – Ormsta – Molnby – Lindholmen – Frösunda – Ekskogen – Kårsta

Die Linie nach Kårsta wurde bereits 1885 eröffnet. Auf 30 km hält der Zug an 19 Haltestellen:

Stockholms östra – Universitetet – Frescati – Stocksund – Mörby – Djursholms Ösby – Bråvallavägen – Djursholms Ekeby – Enebyberg – Roslags Näsby – Täby Centrum (Grindtorp) – Galoppfältet (Åkerby) – Viggbyholm – Hägernäs – Rydbo – Täljö – Åkers Runö – Åkersberga – Tuna Gård

Die Strecke nach Näsbypark ist die kürzeeste Linie der Roslagsbanan. Die folgenden 11 Haltestellen werden angefahren:

Stockholms östra – Universitetet – Frescati – Stocksund – Mörby – Djursholms Ösby –Vendevägen – Östberga – Altorp – Lahäll – Näsby Allé – Näsbypark

Das könnte dir auch gefallen