Das Armeemuseum

Das Armémuseum in Stockholm (Foto: fotolia-borisb17)

Das Armeemuseum (auf schwedisch Armémuseum) ist ein staatliches historisches Museum im Stadtteil Östermalm. Es zeigt Ausstellungen zur Militärgeschichte Schwedens vom 16. Jahrhundert bis heute.

Gezeigt wird das Alltagsleben der Soldaten, aber auch Waffen, Ausrüstung und Uniformen. Die Sammlung des Museum besteht aus mehr als 100.000 Gegenständen, darunter zahlreichen Trophäen vom Schlachtfeld.

Ein besonderer Raum ist Raoul Wallenberg gewidmet, der während des zweiten Weltkrieges zehntausende ungarische Juden vor dem Holocaust rettete.

Tickets und Preise

Der Eintritt zum Museum ist frei.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Juni–August  

  • Täglich: 10:00–17:00 Uhr

Öffnungszeiten September–Mai 

  • Montag: Geschlossen
  • Dienstag : 11:00–20:00 Uhr
  • Mittwoch–Sonntag: 11:00–17:00 Uhr

Wie komme ich zum Armeemuseum?

Das  Museum befindet sich in der Riddargatan 13 im Stadtteil Östermalm, neben der Hedvig Eleonora Kirche.

  • U-Bahn: Haltestelle Östermalmstorg, Ausgang Östermalmstorg/Sibyllegatan
  • Tram: Straßenbahnlinie 7 bis Haltestelle Nybroplan.
  • Bus: Linie 69, 52, 76, 62 bis Haltestelle Nybroplan.

Das könnte dir auch gefallen